zurück

Gnocchi mit grünem Pesto und geriebenem Parmesan

Gnocchi mit grünem Pesto und geriebenem Parmesan
Copyright Stockfood
1 kg mehligkochende Kartoffeln
1 TL Salz
1 Ei
200 g Mehl
1/4 TL frisch geriebener Muskat
1 Hand voll frischer Basilikumblätter
1 Hand voll Petersilie
1 Knoblauchzehe
2 EL geröstete Pinienkerne
80 g geriebener Parmesan
100 ml Olivenöl
1-2 TL Zitronensaft
1/2 TL Pfeffer aus der Mühle
Kalorien
732
Zubereitung
85 Min
Schwierigkeit
Mittel

Zubereitung

1
Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser ca. 30 Minuten gar kochen. Abgießen, schälen, durch die Kartoffelpresse drücken und ausdampfen lassen. Dieser Schritt kann auch gerne schon weit im Voraus durchgeführt werden, da es sich mit abgekühlten Kartoffeln besser arbeiten lässt.
2
Das Ei und das Mehl zu den Kartoffeln geben. Mit Salz und Muskat würzen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Hierfür kann auch gerne eine Knetmaschine zur Hilfe genommen werden. Aber auch ohne Hilfsmittel ist die Zubereitung des Teigs kein Problem.
3
Aus dem Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa fingerdicke Rollen formen und ca. 1,5 cm breite Stücke abschneiden. Über einen Gabelrücken rollen und mit einem Küchentuch bedeckt etwa 15 Minuten ruhen lassen.
4
Zwischenzeitlich für das Pesto die Kräuter abbrausen, trocken schütteln, abzupfen und in einen Mixer geben. Die geschälte Knoblauchzehe, die Pinienkerne, 2-3 EL Parmesan und Öl ergänzen. Zu einem feinen Pesto zerkleinern und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
5
Die Gnocchi in kochendes Salzwasser geben und etwa 5 Minuten nur noch sanft gar ziehen lassen. Anschließend abgießen und mit ein wenig Kochwasser unter das Pesto schwenken. Auf Tellern anrichten und mit dem übrigen Parmesan bestreut servieren.

Tipps & tricks

Vor allem in der italienischen Küche kommt es auf frische und hochwertige Zutaten an. Am frischesten sind die Kräuter natürlich, wenn sie im eigenen Garten angepflanzt werden. Ein kleiner Kräutergarten ist einfach zu pflegen und liefert geschmacksintensive Küchenkräuter.

Zu den Gnocchi macht sich ein italienischer Wein am besten. Ein Klassiker ist ein Chianti aus der Toskana, der auch zu diesem Gericht gut passt. Aber auch ein frischer Weißwein weiß in Kombination zum Pesto immer zu überzeugen.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Rezepte

Makkaroni-Paella – Meeresfrüchte mal anders

Die Makkaroni-Paella orientiert sich an dem spanischen Klassiker, der eigentlich mit Reis zubereitet wird. Aber auch die Varianten mit Pasta sorgen für Geschmackserlebnisse.

Ravioli mit Brunnenkressepesto & Parmesan

Was gibt es besseres, als selbstgemachte Nudeln? Dieses Ravioli-Rezept begeistert mit der herzhaft leckeren Füllung und dem geschmackvollen Pesto auf ganzer Linie.

Meine Favoriten
Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Feinschmecker.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - die besten Rezepte & Storys - das Feinschmecker.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.