zurück

Vichyssoise – die kalte Kartoffel-Lauch Suppe

Vichyssoise – die kalte Kartoffel-Lauch Suppe
Copyright Stockfood
1 grosse Stange Lauch, ohne dunkelgrüne Bestandteile
500 g mehlig kochende Kartoffeln
3 Zwiebeln
1 Lorbeerblatt
3 EL Butter
800 ml Gemüsebrühe
1 EL Salz
1 TL weisser Pfeffer aus der Mühle
1 EL Zitronensaft
2 Scheiben Vollkorntoast
2 EL gehackter Schnittlauch
Kalorien
384
Zubereitung
45 Min
Schwierigkeit
Leicht

Zubereitung

1
Den Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden. Im Anschluss werden die Kartoffeln geschält und geschnitten. Ebenso müssen zwei Zwiebeln in kleine Würfel geschnitten werden.
2
Die dritte Zwiebel muss nicht gewürfelt werden. Stattdessen wird sie geschält und tief eingeschnitten. In die entstandene Furche wird ein Lorbeerblatt gesteckt.
3
Anschliessend 2 EL Butter in einen grossen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Sobald die Butter vollständig geschmolzen ist, werden alle zerkleinerten Zutaten angeschwitzt. Wichtig ist dabei, dass auf eine geringe Hitzezufuhr geachtet wird. Die Zutaten sollten farblos angeschwitzt werden.
4
Das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen und die vorbereitete Lorbeer-Zwiebel dazu geben. Das Ganze etwa 20 Minuten leise köcheln lassen und hin und wieder umrühren. Auch hier ist auf eine gemässigte Hitzezufuhr zu achten.
5
Nach den 20 Minuten die ganze Zwiebel wieder herausnehmen und die Suppe mit einem Pürierstab pürieren und anschliessend durch ein feines Sieb streichen. Dabei müssen alle festen Bestandteile zerkleinert werden.
6
Die Suppe in eine grosse Schüssel umfüllen und mit Sahne und Crème Fraîche verfeinern. Gut rühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Danach die Suppe mindestens 2 Stunden im Kühlschrank vollständig erkalten lassen.
7
Kurz vor dem Servieren der kalten Suppe die Toastscheiben entrinden, würfeln und in einer heissen Pfanne in der restlichen Butter goldbraun und knusprig zu Croûtons rösten.
8
Zum Schluss die Suppe nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Suppenteller verteilen, mit den Croûtons und Schnittlauchröllchen garnieren und servieren.

Tipps & tricks

Diese leckere kalte Kartoffel-Lauch-Suppe lässt sich problemlos am Abend vorher zubereiten und kann als Vorspeise zu einem leckeren Sommerbuffet serviert werden. Auch warm ist die Suppe ein echter Genuss und kann beispielsweise mit Wiener Würstchen als Hauptspeise gereicht werden. Anstelle der Croûtons kann zum Garnieren auch etwas Lachskaviar verwendet werden. Reichen Sie dann aber ein frisches Baguette dazu.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Toni K.

Das Schlagobers/ die Creme Fraiche fehlt bei der Zutatenliste. Ansonsten ein sehr gutes Rezept. Die Suppe ist einfach zu kocchen und schmeckt wirklich ausgezeichnet.

Meine Favoriten
Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Feinschmecker.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - die besten Rezepte & Storys - das Feinschmecker.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.