zurück

Schmackhafter Brombeerpie mit Teiggitter

Schmackhafter Brombeerpie mit Teiggitter
Copyright Stockfood
250 g Mehl für den Teig (sowie etwas Mehl für die Arbeitsfläche)
50 g feiner Zucker für den Teig
1 TL Salz für den Teig
125 g Butter für den Teig (sowie etwas Butter für die Form)
1 Ei für den Teig
200 g Quark für den Belag
2 EL Zitronensaft für den Belag
50 g Puderzucker für den Belag
2 EL Vanillezucker für den Belag
3 EL Speisestärke für den Belag
600 g Brombeeren für den Belag
2-3 EL Mandelblättchen
3 EL Puderzucker
Kalorien
263
Zubereitung
120 Min
Schwierigkeit
Mittel

Zubereitung

1
Zunächst das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Zucker und Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben und alles mit dem Messer gut durchhacken, sodass kleine Teigkrümel entstehen.
2
Die entstandenen Teigkrümel anschließend rasch mit den Händen zu einem Teig kneten, zu einer Kugel formen, in ausreichend Frischhaltefolie wickeln und circa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und kühlen.
3
Für den Belag zuerst den Quark mit dem Saft, dem Puderzucker, Vanillezucker und 2 EL Stärke glatt rühren. Dann die Beeren verlesen, einige zum Garnieren zur Seite legen und die übrigen mit der restlichen Stärke locker vermengen.
4
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Pieform mit Butter gut auspinseln.
Etwa 2/3 vom Teig auf bemehlter Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen, die Form damit auskleiden und einen Rand formen. Den Teig mit den Mandeln bestreuen, dann die Quarkmasse drüber streichen und die Beeren darauf verteilen.
5
Den restlichen Mürbeteig dünn ausrollen und in schmale Streifen schneiden. Dann diese gitterartig auf die Beeren legen und im Anschluss im Ofen ca. 45 Minuten backen. Nach Ablauf der Backzeit den Brombeerpie aus dem Backofen nehmen, vollständig auskühlen lassen und mit Puderzucker bestaubt sowie den Beeren garniert servieren.

Tipps & tricks

Als Alternative können die Brombeeren auch mit Apfelstückchen ergänzt werden. Hierbei kann das Verhältnis je nach Belieben und Geschmack variieren. Wer es ganz süß mag, kann die Äpfel oder auch die Brombeeren zuvor mit etwas Rohrzucker bestreuen und vermischen.

Dieser leckere Brombeerpie schmeckt nicht nur vorzüglich, sondern sieht zudem noch sehr anschaulich aus. Sein Aussehen erinnert an die typische Linzer Torte, geht allerdings geschmacklich in eine ganz andere Richtung. Dazu kann warme Vanillesoße serviert werden.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Rezepte

Pflaumen-Streusel-Kuchen vom Backblech

Der Pflaumen-Streusel-Kuchen vom Backblech ist in 80 Minuten bereit zum Servieren. Alles was benötigt wird sind ein Backblech, eine Schüssel und ein Rührgerät.

Frisch gebackenes Focaccia mit Rosmarin und Salz

Focaccia ist ein italienisches Fladenbrot, das auch heutzutage noch zu vielen Speisen gereicht wird. Mit einfachen Tricks kann man es ganz einfach selbst backen.

Meine Favoriten
Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Feinschmecker.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - die besten Rezepte & Storys - das Feinschmecker.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.