zurück

Pad Thai – Reisnudeln mit Koriander und Garnelen

Pad Thai – Reisnudeln mit Koriander und Garnelen
Copyright Stockfood
350 g Reisbandnudeln
3 Knoblauchzehen
3 Frühlingszwiebeln
1 rote Chilischote
1 Handvoll Sprossen
1 Hand voll Koriander
350 g Garnelen, entdarmt und geschält
2 Eier
3 EL Fischsauce
1 EL Limettensaft
1 TL Tamarindenpaste
3 EL Erdnussöl
4 EL zerstossene Erdnüsse
Kalorien
585
Zubereitung
15 Min
Schwierigkeit
Leicht

Zubereitung

1
Die Reisbandnudeln nach Packungsanweisung zubereiten und kalt abschrecken. Unterdessen den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Die Chilischote längs halbieren, die Kerne und die weissen Häute entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Ringe schneiden.
2
Die Sprossen und den Koriander abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Die Hälfte der Sprossen zum Garnieren beiseitelegen. Die Garnelen abbrausen und trocken tupfen. Die Eier mit einem Teil der Fischsauce, dem Limettensaft, der Tamarindenpaste und dem gehackten Koriander verquirlen.
3
Das Öl in einem Wok erhitzen. Den Knoblauch, die Frühlingszwiebeln und die Chili kurz anbraten. Die Garnelen dazugeben und unter Wenden 2-3 Minuten braten. Die Nudeln und die Eier dazugeben, 1-2 Minuten mitbraten, bis das Ei gestockt ist. Mit der restlichen Fischsauce abschmecken und auf Teller verteilen. Mit den übrigen Sprossen, zerstossenen Erdnüssen und Limettenscheiben garnieren.

Tipps & tricks

In einer anderen Variante werden die Eier verquirlt und separat zu einem dünnen Omelette gebraten, das später, in feine Streifen geschnitten, das fertige Pad Thai garniert.

Nach Belieben können weitere Gemüsesorten dazugegeben werden. Je nach Garzeit müssen sie vorher gegebenenfalls kurz blanchiert werden. Die Garnelen können je nach Geschmack auch durch Hühnchen oder Tofu ersetzt werden.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Rezepte

Ravioli mit Brunnenkressepesto & Parmesan

Was gibt es besseres, als selbstgemachte Nudeln? Dieses Ravioli-Rezept begeistert mit der herzhaft leckeren Füllung und dem geschmackvollen Pesto auf ganzer Linie.

Spaghetti alle Vongole – mit Venusmuscheln

Spaghetti alle Vongole findet man auf der Speisekarte bei guten Italienern. Das Gericht mit den Venusmuscheln lässt sich auch einfach selbst zuzubereiten.

Meine Favoriten
Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Feinschmecker.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - die besten Rezepte & Storys - das Feinschmecker.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.