zurück

Old Fashioned – ein Klassiker mit Whiskey und Angostura

Old Fashioned – ein Klassiker mit Whiskey und Angostura
Copyright Stockfood
Für 1 Portion

Zutaten

1 Orangenspalte (unbehandelt)
1 Zitronenspalte (unbehandelt)
1 Zuckerwürfel
2 TL Angostura
6 cl Whiskey
4-5 Eiswürfel
1 Cocktailkirsche
1 EL stilles Wasser
2 Orangen- und Zitronenscheiben für die Dekoration
Kalorien
125
Zubereitung
5 Min
Schwierigkeit
Leicht

Zubereitung

1
Zunächst die Orangen- und Zitronenspalten in einen Whiskey-Tumbler geben. Tumbler sind die bekannten, meist geraden Whiskey-Gläser, die einen dicken Glasboden und eine großen Öffnung besitzen.
2
Anschließend den Würfelzucker auf die Obstspalten legen und mit Angostura beträufeln. Dann alles mit dem Löffel oder Stößel gut zerdrücken, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dabei kann auch das Wasser schon hinzugefügt werden.
3
Danach den Whiskey darüber gießen, die Eiswürfel und die Kirsche hinzufügen und mit einem langen Löffel kräftig umrühren.
4
Am besten dekoriert man den Old Fashion mit einer Zitronenschalen-Spirale, einer halben Orangenscheibe, einer Zitronenscheibe und einer Cocktailkirsche. Auch auf den Zuckerrand am Glas wird immer wieder gerne zurückgegriffen.

Tipps & tricks

Der Old Fashioned wird oft als der Urvater aller Cocktails bezeichnet. Tatsächlich wurde der Begriff Cocktail zum ersten Mal überhaupt in Bezug auf diesen Drink erwähnt. Gemeint war eine Anspielung auf den bunten Schwanz des Pfauen, der sehr an das Farbspiel im Glas erinnert. Schon bald wurde es zur Mode, jeden bunten Drink Cocktail zu nennen – eine Begrifflichkeit die sich weltweit durchgesetzt hat.

Vermutlich ist der Old Fashioned in der Gründungszeit der USA entstanden. Heutzutage gibt es zahlreiche Variationen des althergebrachten Rezepts. Traditionalisten setzen allerdings immer noch auf die Ursprungsform. Dieser zufolge wird nur eine Basisspirituose, Zucker, Wasser und der jeweilige Cocktail-Bitter verwendet. Vermutlich war die langanhaltende Prohibition dafür verantwortlich, dass mit der Zeit immer mehr Frucht ins Spiel kam. Schließlich musste der alkoholische Anteil gut getarnt werden.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Rezepte

Bloody Mary – traditionell mit Staudensellerie

Die Bloody Mary ist inzwischen schon weit über 90 Jahre alt. Der Cocktail vereint den Geschmack einer würzigen Gemüsesuppe mit ordentlich Pfeffer – im doppelten Sinn.

Mint Julep – Bourbon und Minze perfekt vereint

Der Mint Julep ist der Klassiker aus den Südstaaten der USA. Dabei handelt es sich um ein herrlich erfrischendes Cocktailerlebnis auf Bourbon-Basis – abgerundet mit Minze.

Meine Favoriten
Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Feinschmecker.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - die besten Rezepte & Storys - das Feinschmecker.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.