zurück

Knackiger Feldsalat mit Kartoffeldressing und Speck

Knackiger Feldsalat mit Kartoffeldressing und Speck
Copyright Feinschmecker.com
250 g Feldsalat
250 g Kartoffeln (festkochend)
1 mittelgrosse Zwiebel (gewürfelt)
4 Knoblauchzehen (gehackt)
3 EL Olivenöl
400 ml Brühe
100 g Sahne
1 EL Obstessig
1 EL Aceto Balsamico
1 Lorbeerblatt
1 Prise Salz
1 TL frisch gemahlener Pfeffer
1 Messerspitze gemahlener Muskat
125 g Baconstreifen
Kalorien
316
Zubereitung
25 Min
Schwierigkeit
Leicht

Zubereitung

1
Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln in 3 EL Olivenöl anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und einem Lorbeerblatt würzen.
2
Bei geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten köcheln lassen oder bis die Kartoffeln zerfallen; in der Zwischenzeit den Feldsalat putzen und waschen.
3
Das Lorbeerblatt entfernen, die Sahne zugeben und das Dressing mit einem Zauberstab pürieren. Nach Belieben mit Essig abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.
4
Das Dressing nun etwas abkühlen lassen. Den Bacon in einer Pfanne anrösten, den Feldsalat im lauwarmen Dressing schwenken, auf vier Portionen verteilen und den Bacon darüber geben.

Das Rezept im Video

Tipps & tricks

Je nach persönlichem Geschmack können Sie entweder Rinder-, Geflügel- oder Gemüsebrühe für das Dressing verwenden. Oder, für einen besonders milden Geschmack, die Brühe teilweise oder ganz durch Wasser ersetzen.

Durch die Verwendung der zwei verschiedenen Essigsorten wird das Verhältnis von Süsse und Säure ideal ausgeglichen und der Geschmack abgerundet.

Wer keinen Bacon mag, kann diesen selbstverständlich weglassen oder durch Croûtons ersetzen.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Rezepte

Cäsarsalat – mit Hähnchen, Avocado und Croûtons

Der Cäsarsalat mit Hähnchen, Avocado und Croûtons eignet sich nicht nur hervorragend als Vorspeise, sondern auch als leckeres und vollwertiges Hauptgericht in der Sommerzeit.

Taboule mit Bulgurweizen und frischem Gemüse

Taboule kommt aus der orientalischen Küche und ist auch hierzulande ein echter Gaumenschmaus. Auch für Vegetarier und Veganer ist das Gericht sehr gut geeignet.

Meine Favoriten
Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Feinschmecker.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - die besten Rezepte & Storys - das Feinschmecker.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.