zurück

Grüner Spargel mit Joghurt-Quark-Dip und Schinken

Grüner Spargel mit Joghurt-Quark-Dip und Schinken
1,5 bis 2 kg grüner Spargel
1 EL Butter
1 TL Salz
1/2 TL Zucker
2-3 Stängel Brunnenkraut
100 g Joghurt
100 g Quark
2 EL Sahne
1/2 Zitrone
1 TL Pfeffer aus der Mühle
250 g roher Schinken in dicken Scheiben
Kalorien
222
Zubereitung
30 Min
Schwierigkeit
Leicht

Zubereitung

1
Zu Beginn der Zubereitung sollten alle benötigten Zutaten vorbereitet werden. Danach den grünen Spargel gründlich waschen, das untere Drittel jeder Stange schälen und anschließend die typischen holzigen Enden jedes Spargels circa 2 cm breit abschneiden.
2
In einem großen Topf Wasser mit einem Stück Butter, 1 TL Salz sowie dem Zucker zum Kochen bringen, den Spargel einlegen und 8-10 Minuten bei knapp siedender Temperatur bissfest garen. Gegen Ende der vorgegebenen Garzeit vorsichtig eine Spargelstange mit einer Gabel herausnehmen. Wenn diese sich über die Gabel biegt, ist das Gemüse gar.
3
Nach erfolgreicher Garprobe allen Spargel aus dem heißen Wasser herausheben und in einem geeigneten Sieb gut abtropfen lassen. Um den Spargel danach warm zu halten am besten kurz im waren Backofen oder in einem Thermobehälter zur Seite stellen.
4
Die Brunnenkresse waschen, in einem Sieb gut abtropfen lassen, evtl. mit Küchenkrepp trocken tupfen und sehr klein hacken. In einem Schälchen den Joghurt mit dem Quark, der Sahne, der Brunnenkresse und ein paar Spritzern Zitronensaft gut verrühren und anschließend das Ganze mit Salz und Pfeffer je nach eigenem Geschmack abschmecken.

5
Zum Anrichten den warmen Spargel mit dem Schinken dekorativ auf vier geeigneten Tellern platzieren. Jeweils etwas des Joghurt-Quark-Dips in kleinen Klecksen daneben setzen und nach Belieben mit leckeren Petersilienkartoffeln servieren.

Tipps & tricks

Für diese schöne Kombination aus Spargel und Schinken empfehlen sich in erster Linie ein kräftiger Silvaner aber auch ein Auxerrois oder Weisser Burgunder.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Rezepte

Raffinierte Bouillabaisse mit Aioli und Baguette

Diese reichhaltige Fischsuppe, die ihren Ursprung im Südosten von Frankreich hat, kann in der eigenen Küche einfach zubereitet werden. Die Aioli rundet das Gericht ab.

Aromatische Meeresfrüchte und Gemüse vom Grill

Meeresfrüchte von ihrer besten Seite – Neben Black Tiger Prawns, Wolfsbarsch, Jakobsmuscheln und Hummer macht sich auch Gemüse bestens auf dem Grill.

Meine Favoriten
Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Feinschmecker.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - die besten Rezepte & Storys - das Feinschmecker.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.