zurück

Breite Bandnudeln mit Zitronen-Lachs-Sauce

Breite Bandnudeln mit Zitronen-Lachs-Sauce
Copyright Stockfood
1 Hand voll Zitronenmelisse
2-3 Lauchzwiebeln
1 unbehandelte Zitrone
400 g Lachsfilet
400 g breite Bandnudeln
1-2 TL Salz
2 EL Pflanzenöl
100 ml trockener Weißwein
150 ml Sahne
100 g Crème fraîche
1 TL weißer Pfeffer
Kalorien
802
Zubereitung
40 Min
Schwierigkeit
Leicht

Zubereitung

1
Zunächst beginnen die Vorbereitungsschritte, damit bei der eigentlichen Zubereitung alles einfacher von der Hand geht. Dazu die Zitronenmelisse abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und grob hacken. Im Anschluss dazu die Lauchzwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.
2
Die Zitrone sehr heiß abwaschen, abtrocknen, die Schale rundherum fein abreiben und anschließend auspressen. Gleich im Anschluss den Lachs abbrausen, trocken tupfen und das gesamte Lachfilet in ca. 2 Zentimeter große Würfel schneiden.
3
Währenddessen einen Topf Wasser füllen, gut salzen und zum Kochen bringen. Die breiten Bandnudeln im kochenden Salzwasser al dente garen. Dies kann je nach Nudelsorte etwa 8 bis 12 Minuten in Anspruch nehmen.
4
Das Öl in eine heiße Pfanne geben und die Lauchzwiebeln darin 2-3 Minuten andünsten. Dann mit dem Wein, Zitronensaft und der Sahne aufgießen. Den Lachs zugeben und ca. 6 Minuten bei mittlerer Hitze garziehen lassen.
5
Anschließend die Crème fraîche und den vorbereiteten Zitronenabrieb ergänzen und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles zusammen nochmals umrühren und gegebenenfalls nochmals kurz erwärmen.
6
Die fertig gegarten Nudeln abgießen und auf vier Schalen aufteilen. Zum Schluss dann noch die heiße Zitronen-Lachs-Sauce über jede Portion gießen und mit etwas Zitronenmelisse garniert servieren.

Tipps & tricks

Dieses leckere mediterrane Gericht lässt sich schnell und leicht zubereiten und kann, je nach Geschmack, mit Erbsen oder frisch gemahlenem Pfeffer ergänzt werden. Die Erbsen sollten kurz vor dem Ende der Garzeit zu den Nudeln hinzugegeben und kurz aufgekocht werden.

Der Lachs ist genau dann richtig gegart, wenn er noch glasig ist. Die Sauce kann natürlich je nach Belieben erweitert werden, indem z.B. Basilikum hinzugefügt wird. Ein Chardonnay, oder ein grauer Burgunder, rundet diese leckere Speise ab.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Steffi Wurch

...das ist ein super schnelles und echt leckeres Rezept! Hab es gleich weiter empfohlen und es wird auf alle Fälle wieder nachgekocht!!! Mir persönlich war es bissi zu säuerlich, hab dann schon den Zitronenabrieb weggelassen, oder hab ich da was net richtig gemacht? Mit Erbsen, die ich eh mag, war das Gesamte noch raffinierter im Geschmack und optisch frühlingshafter...., schöner halt! Volle Punktzahl von mir. Toll fand ich auch die Weinempfehlung, da tu ich mich immer schwer, zu welcher Sorte man da greifen sollte....und es war perfekt!
L.G. Steffi

inge salzmann

klasse Rezept,habe ich heute nachgekocht

Weitere Rezepte

Die grosse Kunst des richtigen Risottokochens

Risotto ist ein typisch italienisches Gericht, das nicht nur in Trattorien, sondern auch in Sterne-Restaurants weltweit serviert wird. Wir zeigen wie es gelingt.

Spaghetti alle Vongole – mit Venusmuscheln

Spaghetti alle Vongole findet man auf der Speisekarte bei guten Italienern. Das Gericht mit den Venusmuscheln lässt sich auch einfach selbst zuzubereiten.

Meine Favoriten
Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Feinschmecker.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - die besten Rezepte & Storys - das Feinschmecker.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.