zurück

Apple Pie mit roten Äpfeln und Mandeln

Apple Pie mit roten Äpfeln und Mandeln
Copyright Stockfood
Für den Teig
150 g kalte Butter
150 g Mehl
1 EL Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Ei
Für den Belag
5 grosse rotschalige Äpfel
2 EL Zitronensaft
etwas Butter, für die Form
etwas Mehl, zum Arbeiten
2 EL gehobelte Mandeln
50 g Zucker
20 g Butter
1 Ei, zum Bepinseln
etwas Puderzucker, zum Bestauben
Kalorien
484
Zubereitung
25 Min
Schwierigkeit
Leicht

Zubereitung

1
Die kalte Butter würfeln. Mit dem Mehl, Zucker, Vanillezucker und dem Ei zu einem glatten Teig kneten, eine Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
2
Währenddessen für die Füllung die Äpfel waschen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und in dünne Spalten schneiden. Mit 2 EL Zitronensaft in einer Schüssel vermengen.
 Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Pieform (ca. 22 cm Durchmesser) mit Butter auspinseln.
3
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfäche etwa 3 mm dünn und etwa 5 cm grösser als die Form auswellen. Eine Pieform damit auskleiden. Die Mandeln und die Hälfte des Zuckers auf dem Boden verteilen.
4
Die Apfelspalten ringförmig einschichten und die Teigränder nach innen hin einschlagen. Den übrigen Zucker über die Äpfel streuen sowie mit der Butter in Flöckchen belegen. Das Ei mit einer Gabel verquirlen und die Teigränder damit bepinseln.
5
Im vorgeheizten Ofen den Pie circa 25-30 Minuten goldgelb backen. Den fertigen Pie aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und schliesslich mit Puderzucker bestaubt servieren.


Tipps & tricks

Der Apfelkuchen ist ein klassischer Obstkuchen, der jedoch viele Variationen zulässt. Je nach persönlicher Vorliebe, kann ein Hefeteig, Rührteig oder Mürbeteig verwendet werden. 

Weitere Möglichkeiten haben Sie bei der Wahl der Apfelsorte. Meist werden säuerliche Arten verwendet. Nach Belieben können Streusel, Rosinen, Nüsse oder Zimt dazu gegeben werden.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Rezepte

Frittata mit iberischer Chorizowurst und Kartoffeln

Die Frittata überzeugt mit ihrem feurigen Geschmack, der auf die spanische Wurstspezialität zurückzuführen ist. Alternativ kann auch zu milderer Wurst gegriffen werden.

Weizenmischbrot – einfach selbst backen

Ein sehr einfaches Rezept, das ohne Knetmaschine auskommt. Das Ergebnis ist ein wattig-lockeres Brot mit Vollkornanteil, krachender Kruste und mild-nussigem Aroma.

Meine Favoriten
Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Feinschmecker.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - die besten Rezepte & Storys - das Feinschmecker.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.