zurück

Sternekoch startet Grillsaison

6. April 2017 12:21

ÖSTERREICH (Wien) Der deutsch-spanische Sternekoch Juan Amador ist noch nicht lange in Wien, startet aber mit dem Restaurant „KITCH Grill & Bar by juan amador“ gleich ein zweites Projekt in der Innenstadt.

Von Ruth Preywisch

Juan Amador scheint sich in Wien wohl zu fühlen. Erst im vergangenen Jahr hatte er das „Amador’s Wirtshaus und Greißlerei“ eröffnet, das gerade mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde. Dazu übernimmt er jetzt auch noch die kulinarische Regie im Restaurant „KITCH Grill & Bar by juan amador“, das seit dem 17. März geöffnet ist.

Wien ist Juan Amadors Wahlheimat
Wien ist Juan Amadors Wahlheimat

Hier liegt der Schwerpunkt klar auf Fleisch- und Fischgerichten, die auf einem 800°C High End-Grill sowie einem Holzkohlegrill zubereitet werden. „Ich finde, dass ein gutes Grill-Bar-Konzept mit entspannter Atmosphäre in Wien bisher gefehlt hat“, sagte Amador. Es solle zwar kein reines Steak-Restaurant sein, aber auf jeden Fall ungezwungen ablaufen.

Zehn verschiedene gegrillte Steakvarianten vom österreichischen Bio-Rind bis zum japanischen Kobe-Beef sind die Signature Dishes der Karte. Zerkleinert werden sie vom Gast stilecht mit gebrandeten Porsche Design-Messern. Wem das zu maskulin besetzt ist, der kann auch zu gegrilltem Fisch aus Australien, Neuseeland und weiteren besonderen Regionen greifen.

Auch Langusten stehen auf der Karte und als besondere Spezialität wird Tristan Rock Lobster serviert. Dieses hochqualitative Produkt wird im KITCH Grill & Bar als einzigem Restaurant Österreichs auf den Teller kommen. Die weitere Karte umfasst Kompositionen aus der weltgefeierten Amador-Küche, die sich auf die klassische Küche Kataloniens, Frankreichs und des Baskenlandes bezieht.

So werden zu Fleisch und Fisch passende Tapas gereicht, die in Form von Häppchen, Starters oder Barfood in die Mitte des Tisches gestellt werden. „Oft will man zu einem oder zwei Achterl nur eine Kleinigkeit essen“, beschreibt Amador sein Konzept.

In der Küche wird sich der Wiener Oliver Drug als Küchenchef unter Beweis stellen, der bis vor kurzem noch als Sous-Chef in „Amador’s Wirtshaus und Greißlerei“ beschäftigt war. Der End-Zwanziger hat sein Handwerk in der Vergangenheit bereits an weiteren Top-Stationen wie Taubenkobel, Vendôme oder Palais Coburg verfeinern können.

Hans-Peter Ertl mit Stationen wie Loisium Wine and Spa Resort Südsteiermark, Tian-Gruppe und Do & Co am Stephansplatz gibt den Restaurantleiter und Sommelier.

 

0 1

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere News

Ein legendärer Rekordkoch gibt das Zepter ab
22.05.2017

DEUTSCHLAND (Baiersbronn) – Spitzenkoch Harald Wohlfahrt zieht sich als Küchenchef aus der „Schwarzwaldstube“ in Baiersbronn zurück. Der 61-Jährige ist ein Ausnahmetalent, er verteidigte seine drei Sterne ganze 25 Jahre lang – ein deutscher Rekord. Weiterlesen

Salz macht hungrig, nicht durstig
18.05.2017

DEUTSCHLAND (Köln) – Gleich zwei Langzeitstudien haben eine lange gängige These widerlegt. Wer viel Salz isst wird davon nicht etwa durstig, wie bisher angenommen, er bekommt stattdessen Hunger. Das Geheimnis dahinter ist der Harnstoff. Weiterlesen

Kambly feiert 111 Jahre Bretzeli
11.05.2017

SCHWEIZ (Trubschachen) – Bretzeli oder auch Bricelets kennt wohl jeder Schweizer. In Trubschachen im Emmental werden sie von Kambly seit 111 Jahren hergestellt und das Jubiläum ist ein guter Grund, die Gebäckspezialität ausgiebig zu feiern. Weiterlesen

Meine Favoriten
Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Feinschmecker.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - die besten Rezepte & Storys - das Feinschmecker.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.