zurück

Step-by-Step: Wirsingrouladen mit Hackfleisch

Step-by-Step: Wirsingrouladen mit Hackfleisch
Copyright Stockfood Direkt zur Fotoanleitung
1 altbackenes Brötchen
1 Zwiebel
4 EL Butter
1 Wirsingkopf
etwas Salz
500 g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
1 EL mittelscharfer Senf
etwas Pfeffer, aus der Mühle
1 EL Rübensirup
400 ml Fleischbrühe
1 1/2 EL Mehl
1 1/2 EL Butter
Zubereitung
40 Min
Schwierigkeit
Leicht
0 1

Schritt für Schritt

1
Den Wirsing putzen, die äusseren Blätter entfernen und die restlichen Blätter lösen. 8 schöne, grosse Wirsingblätter nehmen und harte Blattrippen flach schneiden. 1-2 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, mit einer Siebkelle herausnehmen, kalt abschrecken und trocken tupfen.
2
Das Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen. Die Zwiebel abziehen, fein hacken und in 1 EL heisser zerlassener Butter glasig schwitzen. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Das Hackfleisch mit dem Ei, dem gut ausgedrückten Brötchen und dem Senf in eine Schüssel geben.
3
Alles gut miteinander vermischen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hack-Mischung kann nun portionsweise auf die Kohlblätter verteilt werden. Die Seiten der Wirsingblätter einschlagen und aufrollen. Mit Küchengarn wie ein Päckchen verschnüren.
4
Die restliche Butter in einem Bräter erhitzen. Die Rouladen darin rundum anbraten, die Brühe angiessen und die Rouladen mit dem Sirup beträufeln. Bei mittlerer hitze ca. 45-60 Minuten schmoren lassen. Ab und zu wenden und mit Bratfond begiessen. Die Rouladen aus dem Bratenfond nehmen, warm halten und den Fond passieren.
5
Erneut zum Kochen bringen und mit etwas Mehlbutter (Mehl und Butter im Verhältnis 1:1 miteinander vermengt) abbinden. Zum Servieren die Rouladen aufschneiden (Küchengarn vorher entfernen), nach Belieben mit Salzkartoffeln auf Teller anrichten und mit der Sauce beträufelt servieren.
1
Den Wirsing putzen, die äusseren Blätter entfernen und die restlichen Blätter lösen. 8 schöne, grosse Wirsingblätter nehmen und harte Blattrippen flach schneiden. 1-2 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, mit einer Siebkelle herausnehmen, kalt abschrecken und trocken tupfen.

Tipps & tricks

Schon gewusst, dass man auch gleich mehrere Rouladen vorberieten und einfrieren kann? Ohne den Faden können die gefüllten Krautwickel ohne sie zu braten direkt eingefroren werden. Bei Bedarf dann einfach im Kühlschrank auftauen lassen und weiter verarbeiten.

Die Innenblätter des Wirsings, die zu klein zum Wickeln sind, kann man blanchieren und entweder gehackt mit zur Füllung geben oder mit in die Sauce geben und pürieren.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Artikel

Step-by-Step: Hähnchenbrust Tomate-Mozzarella

Gefülltes Hähnchenbrustfilet mal anders. Dieses einfache Rezept sorgt durch die leckere Füllung für das gewisse Etwas und verhindert zudem, dass das Fleisch trocken wird.

Step-by-Step: Richtig zartes Filetsteak

Beim Braten eines saftigen Rinderfilets kann man einiges falsch machen. Ein paar wenige Tipps und Tricks stellen sicher, dass das nicht passiert.

Meine Favoriten
Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Feinschmecker.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - die besten Rezepte & Storys - das Feinschmecker.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.