zurück

Step-by-Step: Mayonnaise selber machen

Step-by-Step: Mayonnaise selber machen
Copyright Stockfood Direkt zur Fotoanleitung
2 Eigelb
1 TL Salz
1 g scharfer Senf
250 ml Pflanzenöl (z.B.: Sonnenblumenöl)
1/2 Zitrone
Kalorien
280
Zubereitung
15 Min
Schwierigkeit
Schwer

Schritt für Schritt

1
Vor Beginn der Zubereitung der Mayonnaise alle Zutaten und Gerätschaften auf der Arbeitsfläche bereit stellen. Dann das Öl abmessen und in eine kleine Karaffe füllen.
2
Nun die Eier trennen. Hierzu die frischen Eier auf der Kante einer Schüssel aufschlagen und mit den Händen das Eigelb nun zwischen den beiden Eierschalenhälften so lange hin und her bewegen, bis alles Eiweiß in eine darunter stehende kleine Schüssel abgetropft ist. Dabei sehr vorsichtig arbeiten, um den empfindlichen Dotter nicht zu beschädigen.

3
Das getrennte Eigelb im Anschluss in einer zweiten mittleren Schüssel aufbewahren. Das zweite Ei auf die gleiche Weise verfahren und das Eigelb vom Eiweiß trennen.
4
Anschließend das zweite Eigelb ebenso in die Schüssel zu dem anderen geben und die beiden Eigelbe mit einer Prise Salz würzen. Dabei entspricht eine Prise etwa der Menge, die zwischen drei Finger, also Daumen, Zeige- und Mittelfinger, passt.
5
Danach mit einem sauberen Teelöffel den zuvor vorbereiteten Senf zu den bereits gut gewürzten Eigelben in die Schüssel geben und zum nächsten Schritt übergehen.
6
Anschließend die Eigelbe mit dem Salz und dem Senf mit einem kleinen Schneebesen gründlich und zügig verrühren, sodass eine einheitliche Masse entsteht.
7
Nun zunächst tröpfchenweise, dann in einem dünnem Strahl und unter weiterem Rühren das Öl zu den Eigelben fließen lassen. Dabei immer gut weiter mit dem Schneebesen quirlen, damit sich das Öl gut mit dem Eigelb verbindet.
8
Die Mayonnaise sollte einen schönen Glanz haben und dickflüssig-cremig sein. Die Zitronenhälfte mit Hilfe einer Zitruspresse entsaften.
9
1-2 EL Zitronensaft unter die Mayonnaise rühren und diese anschließend abschmecken.
10
Die selbstgemachte Mayonnaise kann nun weiterverarbeitet werden. Z. B. zu einer Remoulade, zum Dippen für Pommes oder auch als Salatdressing.
1
Vor Beginn der Zubereitung der Mayonnaise alle Zutaten und Gerätschaften auf der Arbeitsfläche bereit stellen. Dann das Öl abmessen und in eine kleine Karaffe füllen.

Tipps & tricks

Zwar kann man Mayonnaise nahezu überall fertig kaufen, allerdings schmeckt sie selbst gemacht viel besser und kann, je nach dem welches Öl verwendet wird, schon fast als gesund bezeichnet werden. Die Mayonnaise immer gut gekühlt aufbewahren und rasch verbrauchen, da sie durch die Zugabe der rohen Eigelbe schnell verdirbt.

Durch die Zugabe von verschiedenen Kräutern kann man die Mayonnaise zur würzigen Remoulade oder durch Zugabe von Knoblauch zur Aioli erweitern. Die selbst gemachte Mayonnaise eignet sich sehr gut als Brotaufstrich oder zur Weiterverwendung, z.B. im Kartoffel- oder Nudelsalat. Für eine leichtere Variante einfach Sauerrahm dazugeben.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Meine Favoriten
Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Feinschmecker.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - die besten Rezepte & Storys - das Feinschmecker.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.